Helvetia Hausratversicherung – Testbericht & Erfahrungen 2021

wichtige Infos
Versicherungssumme: maximal 200.000,00 €
Selbstbeteiligung: maximal 1.000,00 €
Bargeld: mitversichert
Zusatzleistungen: ja
Kosten*
Basis
ab
12,04€
monatlich
Komfort
ab
15,18 €
monatlich

Allgemeines

Die Helvetia Versicherung wurde vor 150 Jahren gegründet und hat ihren Hauptgeschäftssitz in St. Gallen in der Schweiz. Der Versicherer kann also eine langjährige Erfahrung vorweisen. Die Versicherungsgesellschaft erhielt schon mehrmals Auszeichnungen und wurde auch bei einem Hausratversicherung Test als gut befunden. Die Helvetia Versicherung erhielt unter anderem auch eine Auszeichnung sehr gutes Preis- und Leistungsverhältnis und entsprechendes Lob findet man auch immer in den Helvetia Versicherung Erfahrungen.

Das bedeutet guter Service und überzeugende Leistungen zu einem fairen Preis.

Eine Hausratversicherung sichert den Hausrat gegen solche Gefährdungen ab, die den Hausrat beschädigen könnten. Außerdem ist der Hausrat auch gegen Einbruch-Diebstahl versichert. Sogar Vandalismus und Raub sowie Schäden durch Leitungswasser, Sturm und Hagel sind bei einer Hausratversicherung mitversichert.

DIE BESTEN ANGEBOTE DER HELVETIA

Basis
ab 12,04 €/Monat
Schutz bei Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel etc.
Entschädigung bis zum Neuwert
Entschädigung für Wertsachen mitversichert
Schutz bei grober Fahrlässigkeit mitversichert
Komfort
ab 15,18 €/Monat
Schutz bei Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel etc.
Entschädigung bis zum Neuwert
Prämienbefreiung bei Arbeitslosigkeit
inkl. Überspannungsschäden durch Blitz

Leistungsumfang

Die meisten Hausratversicherungen und so auch die Helvetia Hausrat Versicherung bieten Versicherungsschutz bei Schäden durch:

  • Brand
  • Blitzschlag
  • Explosion
  • Implosion
  • sowie bei Folgeschäden durch Rauch und Löscharbeiten.

Hier bietet die Helvetia Versicherung Neuwertentschädigung an. Geboten wird auch Neuwertentschädigung von Schäden verursacht durch Leitungswasser, entstanden durch Rohrbruch oder defekte Waschmaschine. Auch bei entstandenen Schäden durch Sturm oder Hagel bietet die Helvetia Versicherung ihren Versicherungsschutz bis zum Neuwert. Darüber hinaus wird auch Neuwertersatz bei Einbruch, Raub und Vandalismus geboten. Wie man sieht, versucht die Helvetia Hausrat Versicherung möglichst viel Unterstützung zu bieten, die laut den Helvetia Versicherung Erfahrung auch gerne angenommen wird.

Grundumfang

Versichert sind Möbel, Gegenstände die sich in der Wohnung, im Haus befinden. Genau gesagt ist alles versichert was bei einem Umzug mitgenommen werden kann.

All diese Leistungen sind in den beiden Tarifmodellen Basis und Komfort enthalten. Diese unterscheiden sich hauptsächlich durch den jeweiligen Leistungsumfang und einige wenige Sonderleistungen, die das Komfortpaket gegenüber dem Basispaket inkludiert.
Die Entscheidung für einen Tarif hängt vom Hausrat des Versicherungsnehmers ab bzw. von den Schäden, die abgesichert werden sollen. Je mehr Schäden und Leistungen inkludiert sein müssen, desto wahrscheinlicher ist es, den Komfort Tarif zu wählen

Optionale Erweiterungsmöglichkeiten

Darüber hinaus können aber auch noch weitere Schäden gegen einen kleinen Mehrbetrag zusätzlich versichert werden. So oder so halten sich die Hausratversicherung Kosten in einem vergleichsweise kleinen Rahmen.

Zusätzlich kann mitversichert werden:

  • Überspannung durch Blitzeinschlag, besonders lohnend, wenn man teure Geräte wie Computer oder Fernseher sein eigen nennt.
  • Hat man teure Fahrräder, dann können diese mit einer Zusatzversicherung gegen Diebstahl versichert werden. Hier können Fahrräder auch außerhalb des Versicherungsortes abgesichert werden. In diesem Fall besteht Versicherungsschutz rund um die Uhr.
  • Zusätzliche Elementarschäden die zum Beispiel durch Überschwemmung oder Lawinenverursacht werden, können nach eingehender Prüfung ebenfalls mitversichert werden. Auch hier ist ein geringer Beitragszuschlag angesagt.

Vergleicht man die Hausratversicherung Kosten mit dem eventuell möglichen finanziellen Schaden im Fall der Fälle, so steigt man mit der Versicherung auf garantierte Weise besser aus.  Eine Standard-Hausratversicherung kostet in der Regel im Monat unter 10 Euro Beitrag, eine Investition die nicht weh tut und trotzdem vor dem finanziellen Ruin schützen kann. Bezieht man eine Wohnung die bereits möbliert ist, dann übernimmt im Schadensfall die Private Haftpflichtversicherung die Kosten für entstandene Schäden. Falls Sie Interesse haben, gelangen Sie hier weiter zu einem Bericht über die Deutsche Familienversicherung und ihre Vorteile.

 
Basis
Komfort
Allgemeine Infos
Versicherungssumme:
mind. 500 € pro Quadratmeter
mind. 500 € pro Quadratmeter
Selbstbeteiligung:
0 €, 250 €, 500 € oder 1.000 €
0 €, 250 €, 500 € oder 1.000 €
keine Einrede bei grober Fahrlässigkeit:
3 Monate bis 10.000 €
Entschädigung bis zum Neuwert:
Allgemeiner Schutz
Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl:
Überspannungsschäden durch Blitzeinschlag:
Zusatzschutz
Diebstahl aus Autos oder Dachboxen:
bis 1.000 €
Wertsachen:
Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit:
Seng- und Schmorschäden:
Datenschutz im Internet:
bis 5.000 €
Trickdiebstahl innerhalb des versicherten Hausratsorts:
bis 1.000 €
Außenversicherung:
für 3 Monate, bis 10 % der Versicherungssumme – max. 10.000 €
für 12 Monate, bis 30 % der Versicherungssumme – max. 30.000 €

Kosten

Die Helvetia Hausrat Versicherung wird jedenfalls zu günstigen Leistungspaketen angeboten. Um den Versicherungsnehmern etwas Entscheidungsfreiheit einzuräumen, gibt es einige Faktoren, durch welche die Kosten etwas beeinflusst werden können:

  • Wohnfläche 
  • Versicherungssumme 
  • Selbstbeteiligung
  • Zahlungsweise 
  • Wahl des Tarifs (Basis oder Komfort)
  • Zusatzleistungen

Wohnfläche: Der zu versichernde Hausrat hängt natürlich immer von der Fläche ab, wo sich der Hausrat befindet. Eine große Wohnung oder ein großes Haus bieten natürlich auch mehr Hausrat, welcher dann zu versichern ist. Demnach ist nachvollziehbar, dass eine geringere Wohnfläche automatisch für geringe Kosten sorgt.

Versicherungssumme: Aufgrund der genannten Wohnfläche wird von Helvetia automatisch eine Versicherungssumme vorgeschlagen. Diese kann entweder angenommen oder aufgrund von eigenen Berechnungen auch erhöht werden. Bei der Versicherungssumme sollte man jedenfalls beachten, dass es im Falle eines Schadens nicht zu einer Unterversicherung kommt. Das bedeutet, die Versicherungssumme ist zum Zeitpunkt des Schadens erheblich niedriger, als der Wert des versicherten Hausrats selbst. Je höher die Versicherungssumme gewählt wird, desto höher fallen auch die Kosten aus. 

Selbstbeteiligung:  Die Helvetia Hausratversicherung bietet ihren Versicherungsnehmern über die Selbstbeteiligung an, bei einem Schadensfall einen Teil der entstehenden Kosten selbst zu übernehmen, um so die monatlichen oder jährlichen Beiträge geringer halten zu können. Wählbar ist in folgenden Schritten: 

  • keine Selbstbeteiligung
  • Selbstbeteiligung in Höhe von 250 €
  • Selbstbeteiligung in Höhe von 500 €
  • Selbstbeteiligung in Höhe von 1000 €

Eine höhere Selbstbeteiligung ist somit grundlegend für geringe Kosten. 

Zahlungsweise: Wie schon oben erwähnt, gibt es die Möglichkeit einer monatlichen oder jährlichen Zahlung. Die jährliche Zahlung sorgt auf den ersten Blick oft für Schrecken. Genau betrachtet bietet die jährliche Zahlung aber einen geringeren Anteil pro Monat als die standardmäßige Monatszahlung. 

Wahl des Tarifs: Zu guter Letzt erfolgt noch die Auswahl zwischen Basis-Modell oder Komfort-Modell. Diese Leistungspakete unterscheiden sich natürlich durch die inkludierten Leistungen im Schadensfall. Aber so überlässt man dem Versicherungsnehmer erneut die Entscheidung, welcher Tarif passender wäre. Dadurch hat er auch die letzte große Auswirkung auf die Kosten selbst in der Hand. 

Zusatzleistungen: Natürlich bietet auch die Helvetia Hausratversicherung hinzubuchbare Leistungen an. Hier hat der Kunde volle Entscheidungsfreiheit und ist zu keinem Abschluss gezwungen. Zusatzleistungen haben aber auf den Endbeitrag der Helvetia Hausratversicherung ebenfalls eine erhöhende Kostenwirkung. 

Wer vorhat eine Hausratversicherung abzuschließen, der sollte vorab einen Hausratversicherung Vergleich ausführen um Kosten zu sparen. Laut den Helvetia Versicherung Erfahrungen sind die Kosten aber sehr angemessen für die inkludierten Leistungen.

Vorteile

  • im Schadensfall erfolgt ein Ersatz bis zum Neuwert
  • niedrige Beiträge im Vergleich zur Konkurrenz
  • gute Helvetia Erfahrungen

Nachteile

  • Website erfordert langes Recherchieren

Fazit

Wer eine Wohnungseinrichtung wie Möbel, Elektro-Geräte usw. besitzt, für den macht der Abschluss einer Hausratversicherung auf alle Fälle Sinn, was sich auch aus den Helvetia Versicherung Erfahrungen entnehmen lässt. Dieser Besitz ist im Fall der Fälle dann abgesichert. Der Hausratversicherung Test hat ergeben, dass die Helvetia Hausratversicherung ein gutes Preis- und Leistungsverhältnis bietet. Hier gelangen Sie zurück zur Startseite.

Kundenerfahrungen

2
Rated 2 out of 5
basiert auf 1 Bewertung
Ausgezeichnet0%
Sehr Gut0%
Gut0%
Mittelmäßig100%
Schlecht0%
langsam
Rated 2 out of 5
vor 20 Stunden

Der einzige Punkt in dem die Helvetia Versicherung schnell ist, bei der Absage von Leistungsübernahmen.. Alles andere dauert eine gefühlte Ewigkeit, sei es vom Abschluss bis hin zur Beantwortung von einfachen Fragen.. Sehr enttäuschend

Peter63